Der Paritätische Kreis Mettmann

Navigation

Eine Reihe Buntstifte nebeneinander, alle haben ein Gesicht auf der Spitze

Bürgerschaftliches Engagement

Bürgerschaftliches Engagement war und ist in vielen Mitgliedsorganisationen des Paritätischen im Kreisgebiet ein konstitutives Element: Die meisten Organisationen arbeiten als gemeinnützig eingetragene Vereine mit einem ehrenamtlichen Vorstand.

Bürgerschaftliches Engagement im Paritätischen hat viele Facetten

Über 1.100 Menschen sind laut einer Erhebung der Berufsgenossenschaft bei den Mitgliedsorganisationen des Paritätischen im Kreis Mettmann zurzeit ehrenamtlich aktiv. Sie engagieren sich unentgeltlich in der sozialen Arbeit in Vereinen, Organisationen oder in Selbsthilfe-Initiativen.

Ehrenamtliche, wie sie häufig genannt werden, bringen viel Zeit, Kraft, Ideen und nicht selten auch Geld ein, um unsere Gesellschaft menschlicher zu gestalten. Sie erzählen als Vorlesepat*innen Kindern Geschichten, beraten als chronisch Kranke andere Betroffene, kämpfen gegen Barrieren, die Menschen mit Behinderung das Leben erschweren oder engagieren sich in Arbeitslosen-Projekten.

Freiwilligen-Agenturen und Ehrenamtsbörsen

  • informieren, beraten und vermitteln Bürger*innen, die an einem freiwilligen Engagement interessiert sind,
  • halten für die engagierten Bürger*innen Qualifizierungsangebote bereit,
  • sorgen für Qualitätsentwicklung, indem sie Organisationen dabei unterstützen, Mitwirkungsmöglichkeiten für freiwilliges Engagement zu sichern,
  • fördern kommunale Vernetzungen und ermöglichen neue Formen des freiwilligen Engagements und der gesellschaftlichen Teilhabe,
  • betreiben gezielte Öffentlichkeits- und politische Lobbyarbeit und fördern damit eine neue Kultur des freiwilligen Engagements.

Sich selber engagieren

Freiwilliges Engagement macht Freude, erweitert den persönlichen Horizont und gibt die Möglichkeit, die Gesellschaft mitzugestalten. Menschen, die nach einer Möglichkeit suchen, sich zu engagieren, können sich an die örtlichen Freiwilligen-/Ehrenamtsagenturen oder an den Paritätischen im Kreis Mettmann wenden. Er vermittelt Kontakte zu Organisationen unter dem Dach des Paritätischen, die Unterstützung benötigen. Auch Menschen, die sich ehrenamtlich engagieren wollen oder einen Verein zur Verwirklichung ihrer sozialen Idee gründen, können sich an den Paritätischen Kreis Mettmann wenden.

Freiwilligendienste

Das Freiwillige Soziale Jahr (FSJ) und der Bundesfreiwilligendienst (BFD) bieten jungen Menschen einen Einblick in soziale und pflegerische Berufe. Sie können über einen längeren Zeitraum ausprobieren, ob die Arbeit im sozialen Bereich etwas für sie ist, und sich auch persönlich weiterentwickeln. Viele unserer Mitgliedsorganisationen bieten Stellen im Rahmen des FSJ oder BFD an.